Schwere Gegner zum Rückrundenstart

Christian Maas, 21.01.2012

Im ersten Spiel der Rückrunde verloren die Volleyballherren des SC DJK Everswinkel gegen den Tabellenzweiten VC Minden mit 0:3 (15:25, 21:25, 25:27. Die Everswinkler traten gegen Minden nur in Notbesetzung an und waren nur zu siebt. Mark van Meijel musste Patrick Bert auf der Mittelposition ersetzen, machte seine Sache dort  jedoch sehr gut. Als Ersatzspieler war der noch leicht angeschlagene Patrick Leße nach Minden mitgereist, er kam jedoch nicht zum Einsatz.

Im ersten Satz startete der SC DJK verhalten. Die Gäste bekamen die druckvollen Angaben der Mindener nicht in den Griff. Dementsprechend lagen sie zwischenzeitlich mit 3:13 Punkten zurück, fanden jedoch in der Schlussphase ins Spiel.
Im zweiten Durchgang fingen die Everswinkler sehr viel besser an, die Annahme war stabiler und viele gute Angriffe der Heimmannschaft konnten in der Abwehr doch noch irgendwie geholt werden.
Im dritten Satz hatte sich der SC DJK endgültig auf den VC eingestellt und setzte den Tabellenzweiten stark unter Druck. Zwischenzeitlich führten die Everswinkeler 17:14 und zwangen den Trainer des VC Minden dazu sein Auszeitenkontingent vollständig auszuschöpfen. Beim Stand von 24:24 hatte der SC DJK Pech und bekam einen klaren Punkt nicht zugesprochen. Die folgenden zwei  Matchbälle wehrten die Gäste erfolgreich ab, den dritten konnten die Spieler des VC Minden  schließlich verwandeln.

Insgesamt können die Spieler des SC DJK mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Ziel dieses Spiels war es die Umstellungen im Angriff, die in den letzten beiden Trainingseinheiten vorgenommen wurden,  zu üben. Sie konnten in diesem Spiel erfolgreich umgesetzt werden, das Training der letzten Wochen hat sich bezahlt gemacht.
Jetzt heißt es im nächsten Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SG DJK Delbrück/VBC Paderborn am 29.01 um 17.00 Uhr in eigener Halle die taktischen Umstellungen weiter zu üben, der SC DJK hat in diesem Spiel nichts zu verlieren.
SC DJK: Jestädt, Leße, Maas, Peveling , van Dijk, van Meijel, Wald