Ersehnter Sieg im Abstiegskampf

Neu-Libero Tobi und Matej

Christian Maas, 04.02.2012

Am Samstag fuhren die Verbandsliga-Volleyballer des SC DJK Everswinkel vor heimischer Kulisse einen wichtigen Sieg gegen den TV Westfalia Epe ein. Sie gewannen mit 3:1 (25:16, 25:16, 27:25, 25:22) und revanchierten sich so für die bittere Tie-Break-Niederlage der Hinrunde.

Die ersten beiden Sätze dominierte der SC DJK nach anfänglichen leichten Startschwierigkeiten. Der Block stand gut und im Angriff konnten viele Bälle verwandelt werden. Die Gäste aus Epe kamen mit dem schnellen und druckvollen Spiel der Everswinkler nicht zurecht und mussten beide Sätze deutlich abgeben.

Dies änderte sich jedoch im hart umkämpften dritten Durchgang. Der TV stellte sich besser auf den SC DJK ein und steigerte sich auch in der Feldabwehr. Zur Hälfte des Satzes fingen sich die Everswinkeler Spieler wieder. Sie gaben den Durchgang noch nicht verloren, kämpften sich bis auf 22:22 zurück und wehrten anschließend zwei Satzbälle erfolgreich ab. Dies reichte jedoch nicht, denn schließlich konnten die Gäste den dritten Satzball verwandeln.

Auch der vierte Satz war hart umkämpft, jedoch mit besserem Ende für die Everswinkeler. Die Annahme kam wieder besser, somit konnte Zuspieler Matthijs van Dijk das Angriffsspiel variabler gestalten. Zum Schluss machte der SC DJK es noch einmal spannend. Epe kam nach vier Punkten Rückstand noch einmal heran, konnte gegen zwei gute Außenangriffe des Teams aus dem Vitusdorf jedoch nichts mehr ausrichten.

Mit dieser Leistung knüpft die Mannschaft aus Everswinkel an die guten letzten beiden Spiele an. Nächste Woche gilt es auswärts gegen den direkten Tabellennachbarn TSC Eintracht Dortmund diesen Trend fortzusetzten.

SC DJK: Bert, Jestädt, Korn, Leße, Maas, Peveling, Rohac, van Meijel, van Dijk, Wald

 

Bilder vom Spiel gegen den TV Westfalia Epe, 04.02.2012