Viele Zuschauer sehen das Spiel gegen den Tabellenführer

Christian Maas, 29.01.2012

Am Sonntagabend empfingen die Verbandsliga-Volleyballer des SC DJK Everswinkel den ungeschlagenen Tabellenführer SG DJK Delbrück/VBC Paderborn. Der Tabellenletzte aus Everswinkel musste sich am Ende mit 1:3 (25:23, 19:25, 24:26, 16:25) geschlagen geben. Den zahlreich erschienenen Zuschauern wurde trotzdem einiges geboten, mussten die Paderborner doch den vierten Satz der Saison ausgerechnet gegen den krassen Außenseiter aus dem Vitusdorf abgeben.

Die Everswinkler begannen selbstbewusst, in diesem Spiel hatten sie nichts zu verlieren. Das einzige Ziel war, taktische Umstellungen aus dem Training im Spiel erfolgreich umzusetzen, was den Spielern des SC DJK sehr gut gelang. Die SG konnte sich nicht auf den schnellen Mittelangriff der Heimmannschaft einstellen, sodass die Außenangreifer oftmals nur einen Blockspieler überwinden mussten. Auch die Annahme und Abwehr um Libero Tobias Wald stand in diesem Spiel sehr gut was Stellspieler Matthijs van Dijk viele Möglichkeiten eröffnete. Dies führte dazu, dass der Tabellenführer im ersten Durchgang nicht ins Spiel fand und ihn verloren geben musste.

Im zweiten Satz hielt der SC DJK bis zur Hälfte sehr gut mit. Doch dann bekamen die Everswinkeler Probleme mit den starken Angaben der Paderborner, sodass sie schließlich mit 13:19 hinten lagen. Sie kämpften sich zwar noch einmal heran, am Ende reichte es jedoch nicht mehr.

Auch im dritten Durchgang setzte die Erste des SC DJK die Gäste mächtig unter Druck. Der SG gelang es nicht, sich vom Tabellenletzten entscheidend abzusetzen, der Satz blieb eng. Dementsprechend spannend war die Schlussphase, in der das Team aus dem Vitusdorf mit einem abgewehrten Satzball zum 24:24 ausglich. Bei den nächsten beiden Punkten hatten die Everswinkler Pech, Paderborn profitierte und sicherte sich auch diesen Satz. Mit etwas mehr Glück zum richtigen Zeitpunkt wäre für die Everswinkler hier mehr drin gewesen.

Im letzten Spielabschnitt verlor die Annahme der Everswinkler an Stabilität, was Schnellangriffe über die Mitte nahezu unmöglich machte. Die Gäste stellten sich schnell darauf ein und gewannen auch diesen letzten Satz.
Insgesamt zeigte sich die Mannschaft des SC DJK trotzdem sehr zufrieden mit diesem Spiel. Mit einer vergleichbaren Leistung sollte im Heimspiel am nächsten Samstag gegen den TV Westfalia Epe ein Sieg eigentlich möglich sein. Anpfiff ist am 04.02.12 um 18:00 Uhr im Vitus Sportcenter.

SC DJK: Bert, Jestädt, Leße, Maas, Peveling van Dijk, Rohac, Wald

 

Bilder vom Spiel gegen die SG DJK Delbrück/VBC Paderborn, 29.01.2012