Vermeidbare Niederlage der Männer

Axel Korn, 17.12.2016

Am vergangenen Samstag traten die Männer der Spielgemeinschaft SC DJK Everswinkel/SG Sendenhorst im Spitzenspiel gegen den TabellenführerBezirksliga 13  TSC Gievenbeck III an. Nach einem gutem Start ließen die Everswinkler schnell nach und mussten sich  mit 0:3 (22:25 18:25 20:25) geschlagen geben.

Motiviert ging die Truppe des Tabellendritten in den ersten Satz und konnte sich schnell einen Vorsprung erspielen. Die Zwischenstände von 8:4 und 16:12 ließen die Spieler auf einen Satz- oder sogar Spielgewinn hoffen. Ein unerklärlicher Leistungseinbruch machte diese Hoffnung jedoch jäh zunichte. Der Satz ging knapp mit 22:25 an den Gegner.

Offensichtlich war die gastgebende Spielgemeinschaft zu Beginn des zweiten Satzes gedanklich noch mit dem Leistungsabfall im ersten beschäftigt, so dass sie hier gleich in deutlichen Rückstand geriet. Spielertrainer Raphael Klaes versuchte das Ruder durch drei Auswechselungen noch herumzureißen, aber die belebende Wirkung blieb zunächst aus. Erst gegen Satzende fing sich die Mannschaft wieder und konnte noch einige Punkte aufholen. Den Satz jedoch gewann der Tabellenführer aus Gievenbeck deutlich  mit 18:25.

Im dritten Satz stimmten Motivation und Einsatz des Teams aus Sendenhorst und Everswinkel von Beginn an. Doch die Männer des Gievenbecker TSC hielten gut dagegen und konterten jede Punktserie mit einer besseren. Am Ende festigte der Tabellenführer seine Position mit einem glatten 3:0-Sieg.

"Wir haben uns letztendlich selber geschlagen. Wir hätten nicht gewinnen müssen, hätten es aber gekonnt, das ist sehr ärgerlich" zieht Raphael Klaes ein ernüchterndes Resümee. Mit der zweiten Niederlage in Folge hält die Mannschaft zwar den dritten Tabellenplatz, vergrößerte aber den Abstand zur Spitze auf sechs Punkte. Das Ziel "Aufstieg" ist damit in weitere Ferne gerückt.