Männer der SG Everswinkel/Sendenhorst klettern auf Platz zwei

Jeroen van Dijk (links) und Georg Brockamp beim Block

Axel Korn, 30.10.2016

Am frühen Sonntagnachmittag errangen die Everswinkler Volleyball Männer einen ungefährdeten Heimsieg gegen den TV Westfalia Epe II. Sie setzten sich mit 3:0 (25:15 25:12 25:9) gegen die sehr junge gegnerische Mannschaft durch.

Im ersten Satz hatte man das Gefühl, dass sich die Everswinkler erst finden mussten. Viele Abstimmungsfehler und verschlafenen Bälle sorgten dafür, dass das Team aus Epe zeitweise führte. Aber mit zunehmender Dauer des Satzes konnte die Heimmannschaft ihre Eigenfehlerquote verringern. Mit verbesserter Annahme und einer deutlichen Steigerung im Angriff zog sie ab Mitte des Satzes davon und gewann diesen mit zehn Punkten Vorsprung.

Zu Beginn des zweiten Satzes ließ die Leistung der Gastgeber wieder etwas nach – aber nur kurz. Mit dem im ersten Satz gewonnenen Selbstvertrauen steigerten sie sich auch hier wieder und entschieden den Satz klar für sich.

Im dritten Satz gab es am Sieg der SG Everswinkel/Sendenhorst keinen Zweifel mehr. Zwar gaben sich die Jungs aus Epe keinesfalls auf, aber gegen die immer besser agierende Heimmannschaft konnten sie nicht mehr mithalten. Als Motivationsschub für das nächste Spiel kann das Team aus Epe mitnehmen, dass es Everswinkel noch sieben Punkte beim Matchball abnehmen konnte.

Aufgrund des dritten Sieges nach vier Spieltagen kletterte die SG Everswinkel/Sendenhorst auf den zweiten Tabellenplatz.

Es spielten Georg Brockamp, Jeroen van Dijk, Jörg Jestädt, Bastian Mefus, Michael Meyering, Paul Rammler, Marius Umlauf und Alexander Voßhans

Bilder vom Spiel gegen Epe - klick hier