Endlich mal ein 3:0-Sieg für die Volleyball-Männer des SC DJK

Bastian Mefus in action

Raphael Klaes, 11.02.2017

Für die Spielgemeinschaft der SG Sendenhorst mit dem SC DJK Everswinkel lief es an diesem Wochenende optimal. In ihrem Spiel gegen den Tabellensiebten aus Epe gewann sie 0:3 (15:25 19:25 11:25).

In Satz Eins wurde zunächst den etwas jüngeren Spielern der Vortritt gelassen, um etwas Spielerfahrung zu sammeln, was sich auch auszahlte. Bis zum Stand von 12:12 konnte TV Westfalia Epe 2 mithalten, dann zog die SG weg und entschied den Satz ganz deutlich mit 25:15 für sich.

Der zweite Satz wurde etwas enger, da auch der Gegner seine erfahrenen Spieler aufbot. Beim Stand von 15:17 für Epe wurde Außenangreifer Bastian Mefus eingewechselt, um dem Angriff mehr Durchschlagskraft und Sicherheit zu verleihen. Dieser taktische Schachzug trug Früchte, und auch der zweite Durchgang ging mit 25:19 an die SG. „Das war der Knackpunkt im Spiel. Wir haben wieder einmal Willensstärke und Kampfgeist gezeigt, was uns mittlerweile auszeichnet“, resümierte Spielertrainer Raphael Klaes sichtlich stolz.

Weitere zwei SG-Wechsel standen im dritten Satz an, der Widerstand der Spieler aus Epe war aber schon gebrochen und so ging auch Satz Drei mit 25:11 nach Sendenhorst.

„Wir spielen guten Volleyball und arbeiten an unseren Schwachstellen, wie beispielsweise dem Block. Das hat heute sehr gut geklappt“, sagte Klaes nach dem Spiel.