Volleyball-Grundschulprojekt machte Lust auf mehr

Julia Börding, 22.02.2017

Das Grundschulprojekt „Volleyball“, das gemeinsam mit dem WVV (Westdeutscher Volleyballverband), dem SC DJK Everswinkel und natürlich der Grundschule durchgeführt wurde ist erfolgreich zu Ende gegangen.

Am Mittwoch, dem 22. Februar fand das von den beteiligten Schülern ersehnte Volleyballturnier mit den Parallelklassen statt. Drei Wochen lang hatte jede Klasse einmal in der Woche eine Doppelstunde für dieses Event geübt. Zusammen mit Sabrina Spielberg vom WVV und Julia Börding vom SC DJK Everswinkel durften die Kinder erste Erfahrungen im Pritschen und Baggern sammeln und lernten die Grundregeln des Volleyballspiels kennen.

Zunächst durften die Kinder in einem Stationsbetrieb versuchen, verschiedene Bälle „volley“ zu spielen. Dabei stellten sie fest, dass unterschiedliche Techniken für verschieden fliegende Bälle notwendig sind. Als erstes ging es an die Technik „Pritschen“.

Mit Feuereifer und viel Spaß lernten die Kinder miteinander und gegeneinander zu spielen. Bis zu der ersten Spielform in Teams von 3 bis 5 Kindern im 2 gegen 2. In dieser Form fand auch das Abschlussturnier statt.

Am Ende war für viele Kinder klar, Volleyball ist ein schöner Sport, der eine Menge Spaß bring und auch schon im Grundschulalter gut gespielt werden kann. Wer Lust hat diesen Sport im Verein zu spielen ist herzlich eingeladen, donnerstags von 16:15 Uhr bis 17:15 Uhr ins Vitus Sport Center zu kommen und bei Julia Börding und Ina Hegemann mitzutrainieren.