Sieg gegen den Tabellenzweiten

Axel Korn, 09.12.2017 

Im Spitzenspiel der Bezirksliga 13 traf die Spielgemeinschaft Everswinkel/Sendenhorst als Tabellendritter auf den Zweiten aus Epe. Aufgrund eines technischen Defektes der Netzanlage musste das Spiel  in eine andere Halle verlegt werden.

Die SG verpasste, wie so häufig, den Start ins Spiel komplett und verlor den ersten Satz 15:25. Im zweiten Satz steigerte sich Mannschaft, die mittlerweile in der sechsten Saison als Spielgemeinschaft an den Start geht, deutlich und konnte mit einem Satzgewinn von 25:22 gleichziehen.

Anschließend nutzte die Heimmannschaft vom TV Westfalia Epe die vielen Eigenfehler der SG im dritten Satz und verbuchte diesen mit 20:25 für sich. Das wiederum veranlasste die Everswinkler und Sendenhorster Spieler sich wieder zu konzentrieren und den vierten Satz kompromisslos anzugehen. Die Belohnung dafür folgte mit deutlichem Vorsprung zum 25:15-Satzgewinn.

In diesem insgesamt ausgeglichenen Spiel musste also der Tie-Break entscheiden. Auch hier hatte die SG das bessere Ende für sich, auch wenn es mit 17:15 denkbar knapp war. „Wir sind selber schuld, nur zwei Punkte aus diesem Spiel einzufahren. Allerdings war das mental bärenstark, eine super Teamleistung“, sagte Spielertrainer und Libero Raphael Klaes zufrieden nach dem Spiel.