Volleyball-Männer besigen den TV Westfalia Epe glatt mit 3:0

Marius Umlauf, 03.03.2018

Auch wenn die Aufstiegsrelegation schon nicht mehr erreichbar war, ging die erste Herrenmannschaft mit ihrer Spielgemeinschaft mit dem SC DJK Everswinkel motiviert in das letzte Spiel gegen den TV Westfalia Epe. Sie wollte den Zuschauern und sich selbst zu zeigen, dass sie mit ein bisschen mehr Glück den Aufstieg sportlich hätten stemmen können.

Mit einem 3:0 (25:23, 25:11, 25:15) gelang ihnen dies gegen den Tabellenzweiten auch definitiv. Zu fast jedem Zeitpunkt kontrollierten sie das Spiel, nur im ersten Satz brauchten sie Zeit zum warm werden. Spielertrainer Raphael Klaes und Coach Tim Hoger wechselten trotz einer komplett gefüllten Wechselbank das gesamte Spiel über nicht. Der Spielfluss sollte erhalten bleiben und das Spiel sicher in Richtung des gewünschten Ziels bewegt werden. Besonders im Aufschlag wusste die SG Akzente zu setzen, was dem TV bei mit seiner sowieso schwächelnden Annahme nicht zu Gute kam. "Wir haben heute definitiv gezeigt, dass wir sportlich mithalten können und auch wohl besser sind", kommentierte Raphael Klaes  angesichts der verpassten Relegation leicht verbittert.