Aus im Bezirkspokal gegen Oberligisten Coesfeld

Axel Korn, 17.02.2018

Am vergangenen Samstag fand in der Sendenhorster Westtorhalle der Volleyball-Bezirkspokal der Männer statt. Die Männer der Spielgemeinschaft Everswinkel/Sendenhorst hatten sich durch den Gewinn des Kreispokals für diesen Wettbewerb qualifiziert.

Für ihr Spiel hatten das schwerste Los des Tages gezogen und mussten gegen die höchstklassige Mannschaft des Turniers, den Oberligisten Coesfelder SC 06, antreten. Dieser hatte angesichts des Ligaspiels am Vortag klare Prioritäten gesetzt und war nur mit einer Rumpfbesatzung von sieben Spielerin angereist, verzichtete jedoch nicht auf die Dienste von Hauptangreifer Philipp Heuermann. Die Spielgemeinschaft zeigte eines ihrer besten Matches, was jedoch gegen den drei Ligen höher spielenden Gegner nicht ausreichte und eine 0:3-Niederlage bedeutete (18:25, 11:25, 20:25). Insbesondere Mängel in der Annahme und das ungewohnte Zuspiel von Stephan Klaes, der Stammzuspieler Jörg Jestädt vertrat, resultierten in zuwenig druckvollen Angriffen. "Wir haben uns gut verkauft. Zwanzig Punkte muss man erstmal gegen einen Gegner holen, der drei Klassen höher spielt", sagte Spielertrainer Raphael Klaes positiv gestimmt.

In der zweiten Begegnung, in der es um den Einzug in das Tagesfinale ging, trafen der Landesligist BW Aasee 4 und der Verbandsligist SG Volleys Marl aufeinander. Es entwickelte sich eine hitzige, fast zwei Stunden andauernde, Partie, die mit 3:2 (23:25, 25:19, 25:23, 27:29, 16:14) für Aasee nicht knapper hätte ausgehen können.

Aasee-Coach Dieter Theis ließ noch kurzfristig zwei weitere Spieler anreisen, unter ihnen der erfahrene Nils Kaufmann, um gegen den nun im Vorrunden-Finale wartenden Oberligisten Coesfeld mithalten zu können. Dies klappte jedoch nur ansatzweise, nur im dritten Satz konnte der BWA in letzter Minute die entscheidenden Akzente im Bereich des Blocks setzen und so einen Satzgewinn erreichen. Letztendlich setzte sich Coesfeld deutlich mit 3:1 (25:16, 25:15, 24:26, 25:11) durch.

Bilder der Begegnung findet Ihr bei googleDrive - klick!