SC DJK Everswinkel kann Aufstieg noch nicht perfekt machen

Foto © Marius Umlauf

In einem umkämpften Spiel musste sich der Tabellenführer, die Spielgemeinschaft SC DJK Everswinkel/SG Sendenhorst ihrem Verfolger Saxonia Münster 3:1 geschlagen geben (25:27, 25:20, 25:19, 28:26). Für die SG ging es um den frühzeitigen Entscheid der Meisterschaft für sich - die Saxonen kämpften darum, die Möglichkeit auf den direkten Aufstieg zu wahren.

Zwei Sätze wurden in der Satzverlängerung entschieden. Den ersten nutzte die Spielgemeinschaft zur 1:0-Führung. Im weiteren Verlauf des Spiels waren die Mannschaften ob der Bedeutung des Spiels verbissen bei der Sache, besonders im Block sah man auf beiden Seiten starke Aktionen. Das bessere Ende hatten zu guter Letzt die Saxonen für sich.

„Der Angriff war heute schlichtweg bei Saxonia besser, sie sind öfters durchgekommen als wir, da hätte auch ein Quäntchen mehr Glück nichts gebracht“, nannte Co-Spielertrainer Jörg Jestädt kurz und knapp den Knackpunkt des Spiels „Es war ein tolles Spiel, der TuS hat verdient gewonnen“.

Damit muss sich das Team um Trainer Raphael Klaes weiter gedulden, rechnet sich aber sehr gute Chancen auf den Aufstieg aus.