Volleyball-Frauen des SC DJK Everswinkel unter liegen in Ostbevern knapp

Anna Glatzel, 23.02.2019

Die 1. Frauenmannschaft des SC DJK Everswinkel unterlag gegen die 3. Frauenmannschaft des BSV Ostbevern mit 2:3 (22:25, 25:23, 25:20, 20:25, 8:15). Schon vor Spielbeginn zeichneten sich Personalprobleme ab, so mussten die Everswinklerinnen mit nur sechs Spielerinnen den Weg nach Ostbevern antreten.

Trotzdem zeigte sich von Beginn an ein sehr ausgeglichenes Spiel beider Mannschaften. So waren die ersten vier Sätze ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das jeweils die Mannschaft für sich entscheiden konnte, die weniger Eigenfehler machte. Auf Seite des BSV gab es Spielerinnen, deren Angriffe die Everswinkler Damen erst in den Griff bekommen mussten, bevor sie wieder selbst punkten konnten. Der erste Satz ging mit 22 Gegenpunkten an die Ostbeveranerinnen, den zweiten Satz konnten dann aber die Everswinkler Frauen mit 23 Gegenpunkten knapp für sich entscheiden. Die Sätze drei und vier gingen 25:20 aus, jedoch jeweils für eine der beiden Mannschaften. Nach vier gespielten Sätzen stand es also 2:2.

Im Tie-Break zeigte sich dann auf Everswinkler Seite langsam, am Ende jedoch aber sehr deutlich, dass ein so langes Spiel nicht spurlos an den sechs Spielerinnen vorbeiziehen konnte. Die Damen verpassten den Start des Satzes und konnten nicht mithalten, sodass es zwischenzeitlich 3:8 stand. Am Ende kämpften sich die SCDJK-lerinnen zwar wieder etwas heran, konnten den Vorsprung aber nicht aufholen, sodass der Tie-Break mit nur acht Gegenpunkte an Ostbevern ging.

Die Everswinklerinnen sind trotzdem froh darüber, wenigstens einen Punkt gegen die Relegation und für den Klassenerhalt mitgenommen zu haben. Das zeigt sich auch am Fazit des Trainers Michael Meyering: "Ich fand das Spiel heute in Ordnung. Froh bin ich natürlich darüber, dass keine meiner Spielerinnen heute ein Totalausfall war, denn den hätte ja niemand anders abfangen können. Ein Sieg wäre natürlich trotzdem wünschenswert gewesen."