Spielgemeinschaft Everswinkel/Sendenhorst mit doppelter Tabellenführung

Spielertrainer Raphael Klaes
Spielszene Angriff Claus Kemker (17)

Axel Korn, 04.11.2018

Mit einem unerwartet deutlichen 3:0-Sieg (25:17 25:21 25:15) gegen den TuS Saxonia Münster II festigte die erste Mannschaft der Spielgemeinschaft SC DJK Everswinkel/SG Sendenhorst ihre Position an der Tabellenspitze.

Die Heimmannschaft kam in der sendenhorster Westtorhalle zu keiner Zeit in ernsthafte Bedrängnis. Starke Angaben erschwerten den Saxonen den Spielaufbau, ein guter Block sorgte für Ruhe im eigenen Rückraum. Wurde der Block überwunden, schaffte eine starke Annahme die Basis für die gut aufgelegten Zuspieler Lukas Tepe sowie später Jörg Jestädt für variable und erfolgreiche Angriffsvarianten.

"Wir haben einfach nichts anbrennen lassen", kommentierte Spielertrainer Raphael Klaes das Spiel „da geht aber noch mehr, zu 100 % wurden wir nicht gefordert. Wir hatten mit deutlich mehr Gegenwehr gerechnet."



Im Anschluss gewann die zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft das Spiel gegen die Männer vom USC Münster II mit 3:1 (25:20, 25:14, 13:25,25:17).

Sie startete gut in  das Spiel und gewann den ersten Satz deutlich – auch begünstigt durch viele Aufschlagfehler des USC. Bemerkenswert ist die Aufschlagserie von Marius Umlauf, der damit im zweiten Satz einen komfortablen Vorsprung von 11:0 Punkten herausarbeitete.

Nach einer schöpferischen Pause im dritten Satz, insbesondere in der Annahme, die den Zuspieler häufig vor Probleme stellte, fing sich das Team der Spielgemeinschaft, so dass sie nach einem Satzverlust den Vierten für sich entschied und damit das Spiel 3:1 gewann.

Beide Heimmannschaften bedankten sich überschwänglich bei den zahlreichen euphorischen Zuschauern, die während beider Spiele für lautstarke Unterstützung der sorgten.