Knapper Sieg der Volleyball-Spielgemeinschaft trotz Personalsorgen

Axel Korn, 12.01.2020

Die erste Männermannschaft der Spielgemeinschaft SC DJK Everswinkel/SG Sendenhorst konnte trotz großer Personalsorgen mit 3:2 (23:25, 25:17, 19:25, 25:22, 15:13) gegen den TSC Gievenbeck III gewinnen.

Die Nachricht traf die Mannschaft am Samstag wie ein Schlag: Zuspieler Lukas Tepe fällt voraussichtlich bis zum Saisonende aus. Diagnose Meniskus-Riss.
Darüber hinaus fiel für das aktuelle Spiel auch Angreifer Stephan Kruppke erkrankt aus, Außenangreifer Tim Hoger setzte sich erkältet auf die Bank.

Mit einem auf sieben Spieler reduzierten Kader trat die Mannschaft dann am Sonntag gegen das junge Gievenbecker Team an. Aufgrund der größeren Routine auf SG Seite und der Unerfahrenheit der TSCler gelang dem Tabellenführer ein knapper Sieg. Das Spiel war geprägt von vielen Fehlern auf beiden Seiten des Netzes: “Das war ein hässlicher Sieg. Auch mit dieser Aufstellung hätte das kein Tie-Break werden müssen, an ein unschöneres Spiel kann ich mich nicht erinnern”, kommentierte der neue Zuspieler und bisherige Libero Stephan Klaes das Ergebnis selbstkritisch.

Mit dem erneuten Sieg bleibt die Spielgemeinschaft SC DJK Everswinkel/SG Sendenhorst weiterhin an der Tabellenspitze der Landesliga. Aufgrund der vielen Tie-Break-Spiele hat sie aber nur einen Punkt Vorsprung vor dem Zweiten, der TV Westfalia 07 Epe.