Volleyballprojekt in der Grundschule Everswinkel

Axel Korn, 27.02.2019

Die Grundschule Everswinkel hatte an vier Vormittagen Julia Börding von der Volleyballabteilung des SC DJK zu Gast, um mit Spiel und Spaß den Volleyball-Sport auszuprobieren. Unterstützung leistete dabei Sabrina Spielberg, in ihrer Position als Jugendbeauftragte des WVV (Westdeutscher Volleyballverband).

Die Kinder der dritten Klassen näherten sich dabei spielerisch der technisch anspruchsvollen Sportart. Zuerst stand das Volley-Spielen eines Balles im Vordergrund: Was bedeutet „volley“ überhaupt und mit welchem Ball muss man was machen, damit es funktioniert. Dazu gab es Übungsstationen mit Wasserbällen, Luftballons, Indiaca und natürlich Volleybällen. Anschließend wurden die Grundregeln des Volleyballspielens vermittelt und das obere Zuspiel erlernt. Am Ende des dritten Vormittages konnten bereits alle Kinder zu zweit auf dem Feld dreimal spielen.

Zum Abschluss gab ein Volleyball-Turnier der dritten Klassen gegeneinander, bei dem die Kinder den neu erlernten Sport zeigen konnten. Alle gingen mit viel Spaß zur Sache und es wurde mit Ehrgeiz um jeden Punkt gekämpft. Das Ergebnis war denkbar knapp. Die 3a gewann mit einem Punkt Vorsprung vor der 3b, wobei auch der Abstand zur 3c denkbar knapp war. Zur Erinnerung gab es eine Urkunde für alle Dabeigewesenen.

Für alle, die Spaß am Volleyball bekommen haben, kann es beim Schnuppertraining am 7. März ab 16:30 Uhr im Vitus Sportcenter weiter gehen. Dort erwarten die Volleyballtrainerinnen des SC DJK Everswinkel Christin Ratering und Anna Glatzel die Kinder.

Zum Schnuppertraining sind auch Kinder, die nicht am Grundschulprojekt teilnehmen konnten, herzlich willkommen.

 

 

Alle drei Grundschulklassen bei der Siegerehrung mit Urkunden für alle Teilnehmenden